Silicagel Orange – Farblos

Silicagel (auch Kiesel-, Silikagel oder Trockenperlen usw. genannt) ist das am häufigsten eingesetzte Trocknungsmittel in der Belüftungstrocknung. Es besteht zu 99 % aus Siliziumdioxid (SiO2). Engporiges Silicagel besitzt auf Grund seiner hohen Porosität eine große innere Oberfläche von bis zu 850 m²/g. Die Porenstruktur ist nicht gleichförmig. Die trichterförmigen Öffnungen haben einen Durchmesser von ca. 2 bis 12,5 nm. Dies ermöglicht eine Beladung mit Wassermolekülen in mehreren Schichten (Kapillarkondensation), was die sehr hohe Aufnahmekapazität dieses Adsorbens erklärt. Aufgrund seiner extremen Hydrophilie (Anziehung von polaren Stoffen wie Wasser) und der leichten Regenerierbarkeit durch Erhöhung der Temperatur auf etwa 120°C wird es bevorzugt als Trockenmittel eingesetzt.

Besonders an einer relativen Luftfeuchte von ca. 70 %rF zeigt Silicagel eine ausgezeichnete Aufnahmefähigkeit. Die maximale Wasseraufnahmekapazität beträgt ca. 37 % des Trockengewichts der Schüttung.

Silicagel Orange-Farblos hat einen schwächeren Farbumschlag als z. B. Silicagel Orange-Grün. Außerdem findet der Farbumschlag erst bei einer höheren Wasserbeladung von ca. 20-25%.

Andere Silicagele

Silicagel Orange – Grün
Silicagel Weiß

Downloads

Produktflyer
Zollangaben
REACH konform
RoHS konform
Sicherheitsdatenblatt
Weitere Daten auf Nachfrage

Chemische Eigenschaften

Chemische Bezeichnung: Amorphes Siliziumdoxid
Zusammensetzung: SiO2
CAS-Nummer: SiO2 63231-67-4

Engporig
Aussehen und Formrunde, feste Kugeln
Partikelgröße3 – 5 mm
Schüttdichte0,75 – 0,85 kg/l
Porenvolumen0,35 – 0,45 ml/g
Bruchfestigkeit> 200 N
Spezifische Öberfläche600 – 800 m²/g
Siliziumdioxid (SiO2)99%
Spurenelemete1%
Wasseraufnahmekapazität> 370 ml/kg

Gleichgewichtsbeladung

Die Kombination von engporigem Silicagel und Wasser entspricht einem konvexen Isothermentyp. Die Isotherme weist einen steilen Anstieg auf. Die Monomolekularbelegung des Silicagels ist bei ca. 30% abgeschlossen, danach findet eine mehrschichtige Belegung der Adsorbensoberfläche sowie Kapillarkondensation statt. Bei einer Adsorptionskapazität von ca. 35% nimmt es ein Plateau ein und steigt nur noch leicht an.

Adsorptionsisothermen von engporigen und weitporigen Silicagelen

Isothermen von engporigen Silicagelen bei 20°C, 40°C, 60°C

Farbindikatoren

Zur optischen Anzeige der Beladung mit Wasserdampf wird Silicagel mit einem Indikator eingefärbt. Es wird das Metallsalz Eisensulfat verwendet. Wenn Wasser an der Oberfläche des Silicagelsgels adsorbiert wird, verändert das Granulat seine Farbe.

Farbwechsel von Silicagel Orange-Farblos

0%

5%

10%

15%

20%

40%

Regeneration

In der Praxis ist die häufigste Regenerationsmethode die Temperaturerhöhung. Bei der Desorption von Wasserdampf aus Silicagel muss die Temperatur über 100°C liegen. Für Silicagel ohne Farbindikator wird eine Temeratur von 150°C bis 175°C empfohlen. Farbindikatoren würden dieser Temperatur allerdings nicht standhalten. Deshalb gilt für Silicagele mit Farbindikator eine Regenerationstemperatur von 121°C bis maximal 140°C.

Videos

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Privacy Policy.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Privacy Policy.
I Accept